Freiwillige Feuerwehr Oberbiberg

Neue Rettungsschere und tragbares Hydraulikaggregat beschafft

Nach über 20 Jahren wurde die Rettungsschere, Aggregat und Schläuche ausgetauscht.
Es handelt sich um eine RSX 200 – 107 Plus von der Firma Weber Hydraulik. Sie hat eine Schneidkraft von 107 Tonnen, die alte hatte hingegen „nur“ eine Kraft von ca. 35 Tonnen. Eine Rettungsschere kommt bei schweren Verkehrsunfällen zum Einsatz, um eingeklemmte Unfallopfer aus ihren Fahrzeugen zu befreien. So kann z.B. mit einem solchen Gerät das Dach eines Autos abgenommen werden, indem die Dachholme durchtrennt werden. Da in den modernen Fahrzeugen hochfeste Stähle verbaut werden, wurde diese Anschaffung notwendig, weil die alte Schere diese nicht mehr schneiden kann.

Angetrieben wird die Rettungsschere durch tragbares, benzinbetriebenes 23 kg schweres V-Ecocompact Hydraulikaggregat. Aufgrund des geringen Gewichts kann dieses Aggregat an nahezu jede Einsatzstelle getragen werden.
Weitere Bilder folgen in kürze..

Bild
Bild
X Bild
X i
Das neue tragbare Aggregat mit der neuen Rettungsschere